Bürgerbüro Worringen – die ersten Wochen im Einsatz

Das Team Bürgerbüro berichtet.

Das Bürgerbüro Worringen steht seit November 2018 für alle Worringer Bürger offen, die Rat und Hilfe in verschiedenen Lebenslagen benötigen. Nach dem Motto: Hilfe - wo sie gebraucht wird.

Dass es oft die kleineren Dinge sind, mit denen Positives erreicht werden kann, zeigten bereits die ersten Wochen. Das Team Bürgerbüro hat jedoch auch keine Angst vor den größeren Themen, die gelegentlich den Alltag blockieren und ratlos machen können.

Eine ganz wesentliche Absicht des Teams Bürgerbüro ist das Knüpfen eines Netzes von und mit Menschen und Institutionen, die sich mit der Idee des Bürgerbüros identifizieren und unterstützen. Die inzwischen neun Aktiven im Bürgerbüro können schon kleine Probleme direkt und unmittelbar angehen. So reichten ein paar Überlegungen, ein paar Anrufe und organisatorische Maßnahmen, um für eine Seniorin eine Einkaufshilfe und für eine andere Dame eine einmalige Hilfe bei einer schweren Gartenarbeit zu vermitteln. Selbst eine Hilfe im Haushalt konnte vermittelt werden. Fragen zu einem nicht sofort durchschaubaren, amtlichen Vordruck waren mit einem Anruf bei dem zuständigen Amt geklärt und der Fall gelöst. Und ein Konvolut zu verschenkender Bücherkisten soll bei Gelegenheit gesichtet, sortiert und einem besseren Zweck zugeführt werden. Natürlich alles ehrenamtlich und im Sinne einer Nachbarschaftshilfe.

Für die größeren Probleme sind jedoch weitergehende Überlegungen und schlagkräftige Freunde notwendig. Hier ist der Bürgerverein Worringen ein sehr gut aufgestellter Partner mit seinen Experten, die sich um die Belange des Ortes in Verkehrsfragen, in Fragen der Ordnung oder im Dialog mit den Ämtern der Stadt Köln kümmern. Beschwerden zur Verkehrssituation und zu dem leidigen Thema rund um das wilde Parken und Blockieren der schmalen Bürgersteige möglichst genau dort, wo die Geschäfte sind, wurden an den Verkehrsausschuss des Bürgervereins mit seinen bewährten Experten weitergeleitet. Dort erfolgt die weitere Bearbeitung, wie auch die frustrierende Erfahrung einer Bürgerin, die über den mangelhaften Service der Kölner Verkehrsbetriebe gerade an den Samstagen klagte, obwohl gerade dann die Berufstätigen gerne in der Stadt einkaufen würden. „Die S-Bahn fährt in ihrem gewohnten Rhythmus, aber die KVB lässt uns in Worringen hängen!“

Zu einer Sache mit besonderem Charakter wird man sich gemeinsam Gedanken machen: Rüstige Senior*Innen mit einem relativ großen Zeitbudget dazu motivieren, sich für die Gemeinschaft einzubringen. Warum nicht im Bürgerbüro? Hier gibt es immer eine sinnvolle Aufgabe - mit dem Lohn eines dankbaren Lächelns.

Um ein besonderes Anliegen handelt es sich auch bei der Anregung, auf dem Worringer Friedhof einen „Friedhofs-Garten“ einzurichten. Die Idee: Hier angelegte Gräber sollen permanent von Gärtnern gepflegt werden, wenn man sich als Angehörige nicht (mehr) darum kümmern kann. Das Thema ist im Bürgerverein Worringen bekannt und wird weiterverfolgt.

Offenbar wird das Bürgerbüro gelegentlich auch dazu benutzt, dem Bürgerverein Worringen etwas mitzuteilen. Und das ist gut so! Denn auch so kann jeder sicher sein, dass sein Anliegen auf direktem Weg an die entsprechende Stelle im Bürgerverein weitergegeben wird. So wurden von einem netten Privatmenschen nicht mehr benötigte, riesige Weihnachtsbaumkugeln im Bürgerbüro abgegeben. Man ging ganz einfach davon aus, dass sie schon bei der rechten Stelle ankommen. Zu Weihnachten konnte man sie bereits am Dorf-Weihnachtsbaum verwenden.

Manche Bürger schildern im Bürgerbüro erneut ein Anliegen, das sie bereits an den Bürgerverein adressiert hatten. Vielleicht zur Verstärkung ihrer Intention... Hier bleibt natürlich festzuhalten, dass diese Anliegen nur dem Bürgerverein weitergeleitet werden, da er die Lösung des Problems zumeist schon in Angriff genommen hat.

Eine sehr gute Möglichkeit zu der bürgerfreundlichen Ausrichtung des Bürgerbüros besteht in der proaktiven Information über verschiedene Themen, die für jeden wichtig sind oder wichtig werden können. Dazu sind bereits Vereinbarungen getroffen worden. So wird z. B. ein ehrenamtlich tätiger Versicherungsexperte der deutschen Rentenversicherung spezielle Themen in Form von Informationsrunden im Bürgerbüro kostenlos anbieten. Hierzu wird speziell (mit Terminen auf WorringenPur.de) informiert. Wer sich angesprochen fühlt, kann kommen.

Hauptamtlich tätige Sozialarbeiterinnen kommen zu festen Zeiten und bieten Informationen für Ehrenamtliche oder für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen (z.B. auch im Bürgerbüro, WorringenPur berichtete). In Worringen ansässige Geflüchtete werden ebenfalls beraten oder es wird eine sachkundige Beratung in allen Belangen vermittelt.

Weitere, allgemein interessierende Themen sind in Vorbereitung.

Im Zusammenhang mit der Einrichtung des Bürgerbüros gibt es noch ein interessantes Detail. Auf Antrag gab es einen finanziellen Beitrag zur Anschaffung einiger notwendiger Arbeitsmittel. Grundlage dazu ist das Programm KOMM-AN NRW, das vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Köln betreut wird. Dieses Programm ist gedacht zur Unterstützung von Hilfsorganisationen, die sich ehrenamtlich um Geflüchtete und Integration kümmern. Weil das Bürgerbüro auch für die in Worringen in eigenen Wohnungen lebenden Geflüchteten – unsere Neuen Nachbarn – für Hilfsangebote offensteht, wurde der Antrag positiv beschieden. So konnten u.a. zwei Computer angeschafft werden, mit denen Internet-Recherchen möglich sind und mit denen die Informationen der städtischen Ämter bei Bedarf abgerufen werden können. Das kann auch Besuchern, die nicht über einen eigenen Internet-Zugang verfügen, unter Anleitung ermöglicht werden.

Einen Hinweis möchte das Team Bürgerbüro noch geben an alle, die vielleicht eine Telefonnummer oder eine Mailadresse des Bürgerbüros suchen. Zurzeit können wir diesen Service nicht leisten. Bis auf weiteres bitten wir darum, uns bei Bedarf direkt während der Öffnungszeiten (montags 10-12, donnerstags 17-19) im Bürgerbüro zu besuchen. Hier gibt es auch einen Flyer mit interessanten Informationen rund ums Bürgerbüro. Oder klicken Sie hier, wenn Sie den Flyer direkt lesen möchten.

Sprechen Sie uns an! Wenn Sie ein Problem mit uns besprechen wollen oder ein Gesuch haben, stellen wir ein „Ticket“ aus, auf dem Besprechungspunkte oder Vereinbarungen festgehalten werden. Das wird von uns abgearbeitet und garantiert Ihnen eine Reaktion von unserer Seite innerhalb eines vereinbarten oder vertretbaren Zeitraumes.

Wir sind auch für Sie da!

Das Team Bürgerbüro

Sharif Abu-Jabir
Gertrud Esser
Hans-Bernd Nolden
Margret Pesch
Anne Schumacher-Strick
Pino Sortino
Hedi Trucks
Martha Veurink
Gerhard Wolff

Aktuelle Infos zum Retentionsraum

Die StEB hat einen Antrag zur Planfeststellung auf die erste Planänderung gestellt. Die Offenlage Unterlagen fand vom 21.06. bis 20.07.2018 statt. Die Unterlagen waren zur Einsichtnahme ausgelegt. Ein Erörterungstermin wird folgen.

weiter

Worringer Nachrichten

Aktuelle Ausgabe

Gespräch unter Nachbarn? Worringer Bürger treffen INEOS Leitung

Alte Herren in York

Jubiläumsausgabe 20 Jahre Worringer Nachrichten

weiter

Über uns

Der aktuelle Vorstand stellt sich vor sowie ein kurzer Einblick in unsere Vereinsgeschichte.

weiter

Mitgliedschaft

Mitglied im Bürgerverein werden - FAQ und Download Antrag.

weiter