Über uns

Vorstand

Kaspar Dick

1. Vorsitzender
Kaspar Dick
Frohnweiher 15
0221 782648
info@bv-worringen.de

Paul-Reiner Weißenberg

2. Vorsitzender
Paul-Reiner Weißenberg
0221 785850
Schwerpunkt NETZwerk, Diskussions­partner Industrie­unternehmen

Ralf Roggendorf

Schriftführer
Ralf Roggendorf
0221 786991
Schwerpunkt Web/Internet

Detlef Friesenhahn

Kassierer
Detlef Friesenhahn
0221 784719

Waltraud Schmitz

Beisitzer
Waltraud Schmitz
0221 7872491
Schwerpunkt Worringer Nachrichten

Manfred Paffen

Beisitzer
Manfred Paffen
0221 783300

Karl Johann Rellecke

Beisitzer
Karl Johann Rellecke
0221 785557
Schwerpunkt Retentions­raum, Umwelt-, Natur- und Hochwasser­schutz

Brunhilde Schoel

Beisitzer
Brunhilde Schoel
Schwerpunkt Spendenkonto NETZwerk

Hilarius Schwarz

Beisitzer
Hilarius Schwarz
0221 782285

Wilhelm Weyergans

Beisitzer
Wilhelm Weyergans
0221 783955
Schwerpunkt Verkehrs­ausschuss

Ehrenvorsitzende
Bernd Jansen

Ehrenmitglieder
Günter Venohr, Dr. Dietmar Ross, Harald Schlimgen

Kurze Vereinsgeschichte

Im Jahre 1951 fanden sich in Worringen einige Bürger zusammen um einen Verein zu gründen, der sich für die Belange unseres Ortes einsetzt.

Die Herren um Arnold Zillikens (1951 – 1973) sahen in der Gründungszeit ihre Aufgabe darin, die Stadt Köln an ihre eigenen Versprechen aus dem Eingemeindungsvertrag zu erinnern. So war nach über 30 Jahren der versprochene Kanalanschluss immer noch nicht gelegt (die letzten Kanalbauarbeiten wurden 1990 beendet), auch eine Schienenanbindung an die Innenstadt fehlte.

In den Folgejahren erlebte Worringen ein enormes Bevölkerungswachstum, das durch die Industriewohnsiedlungen entstand. Der Bürgerverein setzte seine Kräfte dafür ein, dass die Infrastruktur dem Wandel standhielt.

Die Zeit des Vorsitzenden Heinz Böggering (1973 – 1991) war geprägt durch 2 Projekte: Die Verhinderung des Containerhafens und der Bau des Vereinshauses. Im Kampf gegen den Flächennutzungsplan 218 wurde der Bürgerverein zum Bindeglied der Proteste im Ort, aber auch zum Zentrum des Protestes der nördlichen Rheindörfer.

Mit dem Bau des Vereinshauses erfüllte sich für Heinz Böggering ein Lebenstraum.

Für kurze Zeit führte Franz „Tom“ Michel den Bürgerverein. Er musste aber, auf ärztlichen Rat, dieses Amt wieder aufgeben.

Auf Franz Michel folgte Hermann Josef Boes (1991 – 2000). Er hatte die schwere Aufgabe, den Bürgerverein den neuen politischen Gegebenheiten anzupassen. Mit der Einrichtung der Bezirksvertretung hat die Politik viele Aufgaben des Bürgervereins an sich gezogen.

Unter Hermann Josef Boes wandelte sich dieser in einen Dienstleistungsverein für Worringen. Es erschienen die ersten Worringer Nachrichten, eine Zeitung von Worringern für Worringer. Die erste Säuberungsaktion „Worringen putzt sich“ fand auch in dieser Zeit statt. Ebenso wurde die sehr nützliche Terminübersicht aller Worringer Vereine und Gruppierungen ins Leben gerufen.

Unter Bernd Jansen (2000-2011) führte der Verein bestehende und bewährte Aktionen fort (Zeitung; Terminplanung; Worringen putzt sich) und entwickelte andererseits neue Aktivitäten, die das Dorfleben verbessern sollten, wie z.B. die Kirmeseröffnung durch den Zacheies oder die Veranstaltung einer Ausstellung von Hobbykünstlern. Durch die Anschaffung eines Geschwindigkeitsmessschildes trug der Bürgerverein zur bewussten Fahrweise in Worringen bei. 2009 wurde ein eigenes Wappen für unseren Ort entworfen, das auch die "Worringenfahne" schmückt.

Ab Juni 2011 wird der Bürgerverein von Kaspar Dick geleitet. Mit ihm hat der Vorstand den Einspruch zum Retentionsraum zugunsten der Lösung ohne Flutung des Worringer Bruchs auf den Weg gebraucht sowie den Anstoß zur Gründung des NETZwerk Flüchtlingshilfe Köln-Worringen gegeben. Weiterhin wurde durch ihn und den Schnupfverein der Worringer Weihnachtsmarkt zum Leben erweckt.

Daneben ist der Bürgerverein auch heute als Mahner der Worringer Interessen gefordert. In Worringen wächst das Gefühl, dass ein lautes Erinnern: “Wir sind auch noch Bürger dieser Stadt“ notwendig ist.

Der Bürgerverein hat im Laufe der Zeit sein Gesicht gewandelt, wird sich aber auch in der Zukunft für das Wohl von Worringen engagieren und repräsentiert so die Interessen seiner Bevölkerung, über Parteigrenzen hinaus.

Aktuelle Infos zum Retentionsraum

Die StEB hat einen Antrag zur Planfeststellung auf die erste Planänderung gestellt. Die Offenlage Unterlagen fand vom 21.06. bis 20.07.2018 statt. Die Unterlagen waren zur Einsichtnahme ausgelegt. Ein Erörterungstermin wird folgen.

weiter

Worringer Nachrichten

Aktuelle Ausgabe

Gespräch unter Nachbarn? Worringer Bürger treffen INEOS Leitung

Alte Herren in York

Jubiläumsausgabe 20 Jahre Worringer Nachrichten

weiter

Mitgliedschaft

Mitglied im Bürgerverein werden - FAQ und Download Antrag.

weiter